Herzlich Willkommen Login Registrieren   Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb
Andorra

Andorra

Jugendtheater

Datum: 19.06.2013

Beginn: 11:00 Uhr

Ort: Stadthalle Olpe

Beschreibung:
von Max Frisch

zum Stück

Der junge Andri wächst in Andorra als vermeintlich jüdischer Adoptivsohn des Lehrers Can und dessen Familie auf. Andri liebt Barblin, die Tochter des Lehrers, ohne zu wissen, dass sie in Wahrheit seine Halbschwester ist und entschließt sich, bei Can um ihre Hand anzuhalten. Er wird abgewiesen und schreibt die Schuld seiner Identität als Jude zu. Als Andri eine Tischlerlehre beginnt, stößt er hier ebenfalls auf Vorurteile, die von seinem Meister immer wieder mit der Floskel „…wenn’s einer nicht im Blut hat“ bekräftigt werden.

Je mehr Andri mit den Vorurteilen konfrontiert wird, desto intensiver beobachtet er sich und nimmt die ihm nachgesagten Eigenschaften an sich selbst wahr. Andris leibliche Mutter kommt aus dem Nachbarland nach Andorra, um ihren Sohn zu sehen. Sie bringt den Lehrer dazu, Andris wahre Identität preiszugeben. Andri jedoch beharrt auf seiner Rolle als Jude und Sündenbock der anderen, mit der er sich inzwischen abgefunden hat.

Max Frischs „Andorra“ ist bis heute ein hochaktuelles und brisantes Stück, das das Verhältnis zwischen Gesellschaft und Individuum in vielfältiger Weise überprüft und die aktuelle Problematik des Mobbings aufgreift. So geht es nicht nur um Diskriminierung, sondern auch um die Suche nach der eigenen Identität, die vorab schon durch Meinungen anderer verzerrt wird. Der Andere – das ist nicht nur der Jude, das kann jeder sein. Es ist das Fremde, das man gar nicht erst bereit ist, kennen zu lernen.

Es spielt das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel.

Eignung: ab 8. Schuljahr

 

Tickethotline

Noch nicht das richtige gefunden?

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

Rufen Sie uns an:
02761 / 831299

AGBImpressum